Schreiben

S.H. Prinz Michael v. Sachsen Weimar Eisenach

an I.K.H. Prinzessin Elmira von Sachsen
Herzogin zu Sachsen Markgräfin von Meißen


 

I.K.H.
Prinzessin Elmira von Sachsen
Herzogin zu Sachsen
Markgräfin von Meissen
Grünwalder Straße 225
81545 München

Mannheim, 07.10.2016

Dein Schreiben vom 03. Oktober 2016

Hochverehrte Elmira

zum Thema "Haus Wettin" ist inzwischen alles gesagt worden. Die albertinische Linie ist im nachfolgeberechtigten Stamme erloschen. Der Zweig Rüdiger Prinz von Sachsen hatte viele Jahrzehnte Zeit, seine Anerkennung als Mitglied des Hauses Wettin zu betreiben. Erstaunlicherweise sind entsprechend Aktivitäten erst nach dem Ableben des letzten Hauschefs zu verzeichnen.

Ich habe Albert häufig gesehen und auch Angelegenheiten unseres Hauses mit ihm besprochen. Zu keinem Zeitpunkt hat er mir gegenüber auch nur die leiseste Andeutung gemacht, dass er in Rüdiger, als auch in Daniel, nicht nur ein Mitglied des Hauses Wettin, sondern auch als zukünftigen Chef sieht. Die vorgenannten Gründe erlauben uns nicht, den Familienzweig Rüdiger Prinz von Sachsen anders zu behandeln als dies in den vergangenen 50 Jahren und mehr - ohne jedweden Widerspruch - geschehen ist.

 

 

 

 

 
     
 

Seitenanfang

zurück

Startseite - Albert Prinz von Sachsen