Buchbesprechung:

Die Familie von Einsiedel

von Jürgen Rainer Wolf (Hrsg.)




zum Großbild

Im Jahre 2005 fand im Sächsischen Staatsarchiv Leipzig ein Kolloquium zum genannten Thema statt.

Es erscheint verdienstvoll, daß mit der Drucklegung ein wesentlicher Beitrag zur Geschichte der sächsisch-thüringischen Adelsfamilie von Einsiedel geleistet werden konnte. Die Bedeutung wurde noch weiter dadurch gesteigert, daß es sich bei dieser verdienstvollen Familie um ein Beispiel einer engen Zusammenarbeit mit beiden Linien des Hauses Wettin handelt.

Bezeichnend erscheint noch, daß dem genannten Werk ein Kapitel vorangestellt ist, in dem ein Überblick über die Adelsforschung seit der politischen Wende 1989/90 vorangestellt ist. Damit erhält der Leser und Interessent der Landesgeschichte einen Einblick in ein Thema, das durch den Kommunismus weitgehend vernachlässigt wurde.

Mit dieser Initiative wurde ein bahnbrechender Weg in der landesgeschichtlichen Forschung geleistet. So darf diese vorliegende Publikation auch als wichtiger Beitrag zur modernen Geschichtsforschung in Sachsen bezeichnet werden.

Jeder Interessent wird sicher mit Gewinn zu diesem wichtigen Werk der Landesgeschichte greifen.

 

Dr. Albert Prinz von Sachsen Herzog zu Sachsen
München-Dresden-Leipzig, im Mai 2007

 


Jürgen Rainer Wolf (Hrsg.): Die Familie von Einsiedel. Stand, Aufgaben und Perspektiven der Adelsforschung in Sachsen, Leipzig 2007

 

 

 
     
 

Seitenanfang

zurück

Startseite - Albert Prinz von Sachsen